Home » Aktuelles»Seminar „Die Ukraine im Europäischen Spannungsfeld: die rechtliche Dimension”

 
 

Seminar „Die Ukraine im Europäischen Spannungsfeld: die rechtliche Dimension”

 

Die Schule des Deutschen Rechts und der Lehrstuhl für Völkerrecht Jagiellonen-Universität veranstalten gemeinsam mit den Universitäten Heidelberg, Mainz und Kiew-Mohyla-Akademie das 11. deutsch-polnisch-ukrainische TRIALOG-Seminar zum Thema „Die Ukraine im Europäischen Spannungsfeld: die rechtliche Dimension”.

Titel: „Die Ukraine im Europäischen Spannungsfeld: die rechtliche Dimension”
Termin und Ort: 26.-29. Juni (Tagung) in Kiew
Betreuer in Krakau: prof. dr hab. Kazimierz Lankosz
Kosten: Die SdDR übernimmt die Reise- und Unterkunftskosten komplett
Teilnehmer: 6 Studenten pro Universität, insgesamt 24 Teilnehmer plus Betreuer

Für die Krakauer Teilnehmer stehen folgende Themen zur Auswahl:

  1. Inhalt und Rechtsnatur der Kiew-Vereinbarung v. 21.2.2014
  2. Das Partnerschafts- und Kooperationsabkommen v. 14.6.1994
  3. Die Zuordnung der Krim zur Ukraine im Rahmen der Sowjetunion
  4. Grundsätze und Praxis der Rechtsstaatlichkeit in Polen
  5. Die Rolle des Grundrechtsschutzes in der polnischen Rechtsordnung und Praxis
  6. Grundstruktur und Praxis des Föderalismus in Belgien

Zur Teilnahme am Seminar können sich von Krakauer Seite auch Absolventen der Schule des Deutschen Rechts an der Jagiellonen-Universität bewerben.

Um sich für das Seminar zu bewerben, füllen Sie bitte das Anmeldeformular zum 11. Trialog-Seminar aus und schicken Sie es in elektronischer Form bis Mittwoch, den 30. April 2014 an folgende E-Mail-Adresse: roguski@sddr.org und in Kopie an spn@uj.edu.pl

Über die Entscheidung, ob Ihre Anmeldung berücksichtigt wurde, setzen wir Sie nach Ablauf der Anmeldefrist per E-Mail in Kenntnis. Die ausgewählten Kandidaten werden zusätzlich gebeten, das unterschriebene Formular im Büro der Schule des Deutschen Rechts abzugeben.

Bitte beachten Sie, dass die Lage in der Ukraine weiterhin unsicher ist und sich ggf. kurzfristig Änderungen des Termins ergben können.

Comments are closed

Sorry, but you cannot leave a comment for this post.