Home » Aktuelles»Seminar zum EU-Ukraine Assoziierungsabkommen

 
 

Seminar zum EU-Ukraine Assoziierungsabkommen

 

Die Schule des Deutschen Rechts und der Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik der Jagiellonen-Universität veranstalten gemeinsam mit den Universitäten Heidelberg, Mainz und Kiew-Mohyla-Akademie das 14. Deutsch-Polnisch-Ukrainische TRIALOG-Seminar zum Thema “Das Assoziierungsabkommen EU-Ukraine im Vergleich zum Unionsrecht”:

Titel: “Das Assoziierungsabkommen EU-Ukraine im Vergleich zum Unionsrecht”
Termin: 23.-26. Juni 2016 (Tagung) in Kiew
Betreuer in Krakau: dr hab. Krzysztof Oplustil, prof. UJ
Kosten: Die SdDR übernimmt die Reise- und Unterkunftskosten komplett
Teilnehmer: 6 Studenten pro Universität, insgesamt 24 Teilnehmer plus Betreuer

Für die Krakauer Teilnehmer stehen folgende Themen zur Auswahl:

  1. Inhalt der Kompetenz der Europäischen Union zu speziellen Abkommen mit den Ländern in ihrer Nachbarschaft (Art. 8 Abs. 2 EUV)
  2. Die polnischen Erfahrungen mit dem Assoziierungsabkommen zwischen Polen und den Europäischen Gemeinschaften v. 1991
  3. Der Zusammenhang von Handel und nachhaltiger Entwicklung (Artt. 289ff.: Umweltschutz, Arbeitsbedingungen) im Assoziierungsabkommen
  4. Das Konzept der Mobilität und Behandlung von Arbeitnehmern im Assoziierungsabkommen (Artt. 17f.) und der Freizügigkeit (Art. 19) im Vergleich zur Arbeitnehmerfreizügigkeit im Binnenmarktrecht der Europäischen Union (Artt. 45ff. AEUV) und der Freizügigkeit der Unionsbürger (Art. 21 AEUV)
  5. Funktion und Grundlinien des Kapitels 9 über das Geistige Eigentum im Assoziierungsabkommen (Artt. 157ff.)
  6. Das System der Streitbeilegung im Assoziierungsabkommen – Schiedsverfahrens- und Vermittlungsmechanismus (Artt. 303ff., 306ff., 327ff., 333)

Zur Teilnahme am Seminar können sich von Krakauer Seite auch Absolventen der Schule des Deutschen Rechts an der Jagiellonen-Universität bewerben.

Um sich für das Seminar zu bewerben, füllen Sie bitte das Anmeldeformular aus und schicken Sie es in elektronischer Form bis Freitag, den 11. März 2016 an folgende E-Mail-Adressen: spn@uj.edu.pl und in Kopie (do wiadomości) an: roguski@sddr.org.

Comments are closed

Sorry, but you cannot leave a comment for this post.