Home »

 
 

Deutschsprachiger Studiengang

 

Über den Studiengang

Der Deutschsprachige Studiengang „Recht in Deutschland“ baut auf der seit 1998 bestehenden Schule des Deutschen Rechts an der Jagiellonen-Universität Krakau auf. Als Kooperation der Universitäten Heidelberg, Krakau und Mainz gegründet, setzt sich die Schule zum Ziel, polnischen Studenten und Absolventen der Rechtswissenschaft Wissen in deutschem Recht zu vermitteln und so den wissenschaftlichen Austausch zwischen beiden Ländern zu fördern und international ausgerichtete Juristen auszubilden.

Voraussetzung für die Aufnahme sind Deutsch-kenntnisse auf dem Niveau B2/C1.

Studenten können im Rahmen des Deutschsprachigen Studiengangs „Recht in Deutschland“ folgende Zeugnisse erwerben:

  • Zertifikat über den Abschluss des Kurses „Deutsche juristische Fachsprache“
  • Zeugnis über den Abschluss des Rechtskurses an der Schule des Deutschen Rechts
  • Titel eines Magister oder einer Magistra Legum (LL.M.)

Aufbau des Studiengangs

Der Studiengang besteht aus insgesamt vier Phasen, die jeweils ein Semester dauern:

  • In der 1. Phase nehmen die Studenten an einem Kurs der deutschen juristischen Fachsprache teil.
  • In der 2. Phase besuchen die Studenten Vorlesungen in deutschem Recht, die von Professoren der Universitäten Heidelberg und Mainz an der Jagiellonen-Universität Krakau angeboten werden. Das Programm umfasst insgesamt 12 Vorlesungen, die einen Überblick über die wesentlichen Gebiete des deutschen Rechts liefern und ihren Schwerpunkt auf das Zivilrecht legen. Der Stoff der Vorlesungen wird zusätzlich in Arbeitsgemeinschaften besprochen und in Klausuren, die nach dem deutschen System benotet werden, abgeprüft. Diese 2. Phase wird durch mündliche Abschlussprüfungen beendet.
  •  Diejenigen Studenten, die den Rechtskurs bestehen, können in einer 3. Phase nach Abschluss des polnischen Jurastudiums ihr Studium im Rahmen der SdDR an den Universitäten Heidelberg oder Mainz fortsetzen. Dort besuchen sie Vorlesungen und wählen ein Thema für die Abschlussarbeit.
  •  In der 4. Phase fertigen die Studenten ihre Magisterarbeit an und legen die Magisterprüfung ab. Am Ende der 4. Phase wird ihnen der Titel eines Magister oder einer Magistra Legum (LL.M.) verliehen.