Kiewer Sommerschule

 
Gruppenbild Sommerschule

Klicken Sie auf das Bild, um zur Fotogallerie zu gelangen

Seit 2007 organisiert die Schule des Deutschen Rechts zusammen mit der Mohyla-Akademie Kiew und gefördert vom DAAD eine Sommerschule zum “Recht in Deutschland”. Der Kurs der Sommerschule dauert drei Wochen und beginnt mit dem Unterricht der „Deutschen Juristischen Fachsprache“. In den zwei anschließenden Wochen werden folgende Vorlesungen gehalten: „Recht in Deutschland“, „Privatrecht“ und „Öffentliches Recht“. Teilnehmer sind Jura-Studierende und – Absolventen aus der Ukraine und ihren Nachbarländern. Die besten Absolventen erhalten als Preis ein Hochschulsommerkursstipendium und Praktika in internationalen Anwaltskanzleien in der Ukraine, welche sie anschließend oft auch zur Arbeit anstellen.

Durch Ergänzung der Prüfungsordnung für den Krakauer Rechtskurs wurde im Sommer 2010 die Grundlage für eine weitere Verknüpfung der Programme geschaffen: der Abschluss der Sommerschule „mit Auszeichnung“ wird nun dem Abschluss des Krakauer Fachsprachkurs als alternatives Aufnahmeerfordernis an die Seite gestellt. Damit genügt für den Erwerb des Diploms des Rechtskurses der Schule bereits ein 1-semestriger Aufenthalt in Krakau. Auch andere Teilnehmer von Austauschprogrammen der JU mit ukrainischen Partnern können die deutschen Vorlesungen in Krakau besuchen. So schloss als erste Ukrainerin eine Studentin der Lemberger Iwan-Franko-Unioversität den Krakauer Kurs der Rechtsschule ab, die für das Jahr 2009/2010 als eine der besten Absolventinnen der Schule des Polnischen Rechts der JU an ihrer Heimatuniversität nach Krakau eingeladen worden war. Die ukrainischen Absolventen des Krakauer Kurses können sich ebenfalls um die Stipendien für den LL.M.-Abschluss im Rahmen des Deutschsprachigen Studienganges bewerben. Die Teilnehmer eines solchen Programms werden dadurch zu Kennern der Sprachen und Rechtsordnungen der drei europäischen Nachbarländer. Zudem bereichern die Studierenden aus der Ukraine den Unterricht in Krakau durch ihre Kenntnisse und Sichtweise.

Weitere Informationen zur Kiewer Sommerschule “Recht in Deutschland” finden Sie unter der Adresse: http://sommerschule-kiew.blogspot.com/.

Die Zusammenarbeit mit den deutschen und ukrainischen Partnern im Rahmen der Sommerschule obliegt Herrn Ass. iur. Przemysław Roguski.